Die Mutter & Ich | Ein Ausflug und Tabula Rasa

Donnerstag, 10. März 2016

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, Blick ins Büro

Ich bin verliebt. Ganz doll. Wirklich ganz doll. Und auch ein bisschen stolz. Dass ich es endlich getan und erledigt habe. Ich kann mich in meinem FotoBüro wieder bewegen! Und wohlfühlen. Und damit bei meinem Besuch angeben.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Collage FotoBüro Rumpelbude

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Collage FotoBüro Vorher und Nachher

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Collage FotoBüro Vorher

FotoBüro
Dieser Raum war mal ein Gästezimmer. Ich hab aber nie Schlafgäste, warum also ein Gästezimmer zustauben lassen? Also hab ich daraus ein ... einen Raum mit einem riesigen Buffetschrank, Bücherstapeln und - ich weiß es gar nicht mehr gemacht. Das Buffet verkauft und einen Raum für meine Schuhe, Jacken und Handtaschen daraus gemacht. Sehr dekadent. Aber das Zimmer habe ich wenigstens benutzt. Dann kam die Idee, dass ich einen DaWanda Shop aufmache und für die Manufaktur brauchte ich einen Raum, in dem ich saubere Arbeiten machen und meine Posts schreiben konnte. Also einen riesigen Schreibtisch von zwei Metern Länge gebaut, eine Million Regale angebohrt und Unmengen an Material gekauft und gebunkert. Die Manufaktur habe ich inzwischen geschlossen und beerdigt, das Zimmer war aber noch immer viel zu voll. Obwohl ich schon einmal ausgemistet und euch davon berichtet habe. Jetzt hatte ich endgültig die Faxen dicke und hab richtig Tabula Rasa gemacht!

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, schwarze Schreibtischbeine

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, schwarzer Drahtkorb, Objektive

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, schwarzer Schreibtisch mit Shabby Arbeitsfläche

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, weiße Rispen-Orchidee

Die Mutter & Ich und ... IKEA
Andauernd bin ich beim Fotografieren über irgendetwas gestolpert, irgendwo reingetreten oder hab es umgerissen. Das war ich echt so richtig satt und hab mir spontan Kisten besorgt und rigoros aussortiert. Und das FotoBüro Stück für Stück ausgeräumt, damit ich den Schreibtisch abbauen und verkleinern konnte. Mobil sollte der neue Schreibtisch aus der alten Platte werden, aber im Baumarkt gab's nix adäquates. Also: auf zu IKEA! Und weil die Mutter ja jetzt Rentnerin ist und ich bei ihr Termine anmelden muss, hab ich das getan. Und sie gefragt, ob sie mitfahren möchte, wenn ich zum Schweden fahre. Sie wollte. Bevor ich entgegen der Zwangswegeführung meine Wanderung durch die Hallen starte, geht's immer erst in die Fundgrube. Ohne Wagen, durch die Kassen. Und vorm Bezahlen dann nochmal, es könnte schließlich Nachschub gekommen sein, während ich gegen den Strom lustwandle! Die Mutter ist auch ganz artig mitgekommen. Schnäppchen gehen nämlich immer. Immer!

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Collage FotoBüro alter Koffer, Shabby Schubladenbox

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Collage FotoBüro, Büro-Drehstuhl, Blumentopf

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Collage FotoBüro, roh verputzte Wand, Props, Schreibtisch

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Collage Fotowand, Sammlung von Props

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Collage FotoBüro, Props, getrocknete Blumen, Regale, Boxen

Das Schätzchen aus der Fundgrube
"Was hast du denn da gebaut?"
"Das hier sind Metallböcke, die schraube ich unter meine Schreibtischplatte und weil das ganz leicht ist, kann ich den Schreibtisch schnell mal hierhin und dahin schieben."
"Aha ... Und was liegt da drauf?"
"Eine Tür. Was anderes hab ich hier nicht zum testen gefunden."
"Ach so. Sieht ja schon mal gar nicht so schlecht aus."
"Ich hol jetzt 'nen Wagen und du passt auf, dass das kein anderer mitnimmt."
Die Mutter kann perfekt aufpassen, es ist alles noch da, was ich schon zusammengekramt habe, als ich zurückkomme.
"Hast du den hier schon gesehen? Der sieht richtig hübsch aus. So filigran."
"Ja, hab ich schon. Aber ich will ja eigentlich aus den alten Sachen was bauen. Und nix Neues kaufen. Aber schön ist der schon ..."
"Ich hab 'ne Idee: wenn der noch da ist, wenn wir nachher nochmal hierher kommen, dann nimmst du ihn mit, dann ist er für dich bestimmt."
"Klingt nach 'nem richtig guten Plan, so machen wir das. Weil, schön ist der schon ..."
Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass wir ziemlichen Spaß bei IKEA hatten - allein schon wegen der Namen. Und was es da alles zu kaufen gibt ...
Und ihr ahnt es: der Schreibtisch war natürlich noch da, als wir eine ganze Weile später wieder in die Fundgrube kamen. Also habe ich die ganzen Schnäppchen, die ich beim ersten Besuch gebunkert habe, wieder ausgepackt und dafür den bildhübschen Schreibtisch eingepackt.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, Holzkalender, Schubladenbox

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, Laptop mit Blog-Ansicht

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, mein Shelfie im März

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, Shabby Schreibtischplatte

Eine Krawatte und ein Geschenk 
Der Schreibtisch war natürlich aufgebaut in der Fundgrube. Die Macke für den absoluten Superpreis (110 Euro günstiger!) war, dass mit einem ziemlich langen Klebestreifen die schwarze Farbe abgezogen worden ist. Für mich als alte Shabby-Expertin kein Problem: Exzenterschleifer rausgeholt, abgeschliffen, Wachs drauf und gut ist. Das Problem war vielmehr, dass genau das Werkzeug an der Werkzeugwand fehlte, das ich brauchte. Der nette Mitarbeiter im Markt wollte mir sein Werkzeug nicht leihen, sondern hat mich zu dem Tisch geschickt. Da war ich schon leicht angesäuert, weil ich auch endlich mal nach Hause wollte. Die Mutter war ganz gelassen, die habe ich erstmal auf einem Sofa im Wartebereich geparkt ;-) Ich musste mir also allen Ernstes eine Nummer für den Kundenservice ziehen, mich da in die Schlange stellen um dann zu hören, dass genau das Werkzeug gerade aus ist. "Aber ich suche mal, ob ich nicht noch irgendwo eins finde." Mein Kamm schwillt langsam zur Krawatte an. Aber dann kam der nette Mitarbeiter nach ein paar Minuten mit dem gewünschten Teil an und hat es mir sogar geschenkt! Mit der Mutter habe ich dann die Beine abgeschraubt und wir haben das Schätzchen mit unserer übrigen Beute im Auto verstaut. Ab nach Hause!

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, Dreibein-Staiv, weißer Shabby-Tisch

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, Schreibtisch mit Laptop

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, Wand mit Sammlung von Props

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, weiße Holzkiste

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - FotoBüro, schwarzer Schreibtisch, Drahtkörbe

Wieso, weshalb, warum
Darum also hat der neue Schreibtisch eine olle Platte. Die Regale, die vorher die Schreibtischplatte getragen haben, sind jetzt an die Wand gerückt und obendrauf steht Deko und in einem schwarzem Drahtkorb alles technische Knips-Equipment. Auf dem Schreibtisch sind nur noch die Dinge, die ich zum Bloggen oder für Büroarbeit brauche und ein Blümchen. Der Fußboden ist freigeräumt und alles entstaubt (das Putzwasser war mächtig dreckig). Jetzt wedel ich auch durch's FotoBüro, wenn ich den Rest des Hauses mit dem Staubwedel abtänzel. Jawoll. Aber das allercoolste von allem ist die indirekte Beleuchtung hinter den Regalen. Eigentlich eine LED-Lichtleiste, die unter Küchenschränke montiert wird. Aber ich hab sie hinter die Regale geschraubt. Und jetzt freu ich mich immer wie Bolle, wenn ich nach oben gehe und das tolle Licht mich empfängt. Ich bin verliebt. Ganz doll.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - gefülltes Wasserglas

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Regale mit indirekter Beleuchtung

Was hast du zuletzt für ein Schnäppchen gemacht? 
Oder über was freust du dir zur Zeit ein zweites Loch in den Bauch?

VERLINKT MIT 

Kommentare:

  1. Ohh, ich bin so neidisch auf deinen Platz!
    Ich könnte ja mal einen post über mein Krumpelzimmer schreiben. Aber solange der Monstersohn noch den einen Teil des Zimmers bewohnt, werde ich mich hüten.
    Wie Bolle gefreut habe ich mich, als mein Kerl letzte Woche den Baumstamm mitgebracht hat, der zu einem neuen Kratzbaum wird. Wird, wohlgemerkt! Denn alles braucht seine Zeit...
    Liebe Grüße auch an die Mutter,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Ich bin begeistert. Was für eine Veränderung. Ist dir absolut toll gelungen!!!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Also Punkt 1: Ich LIEBE Schnäppchen und ich liebe die Fundgrube! Hat sich schon oft gelohnt!

    Punkt 2: Erst dachte ich, na typisch die alle mit ihrem Abschleifwahn. Warum hat sie die platte nicht auch noch weiß gestrichen? Ach nee, sie mag ja schwarz...
    Aber für 110€ weniger - richtig coole Idee die Platte anzuschleifen! Hätte ich auch gemacht - bin begeistert!

    Punkt 3: Genau so ein Zimmer braucht JEDES Mädchen und eigentlich sollte es mindestens doppelt so groß sein - aber man nimmt was man kriegen kann ☺

    Und Punkt 4: Daumen hoch für Mama!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Du bist einfach kreativ . . was braucht´s der Worte mehr ;-)

    ♥lich grüßt Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    super gemacht, ich hab mich schlapp gelacht über die beschreibung wie deine mutter mit dir unterwegs war.
    herzlich margot

    AntwortenLöschen
  6. Der Tisch ist toll ( diese Beine! ). So was gibt es bei I*kea?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Sehr aufgeräumt und übersichtlich liebe Frauke. Der Schreibtisch war für dich bestimmt und er passt super in den Raum. Besonders aufgefallen sind mir die Regalhalter auf denen du deine Papierrollen deponierst. Das muss ich mir unbedingt merken. Ich horte gerade Klebefolien und langsam wird´s eng bei mir. Mit Mama Ikea, das macht bestimmt Spaß. Gab´s auch noch das obligatorische Hot-Dog am Ende??
    Kurzum - ein toller Raum zum Arbeiten. Ich beneide dich ein bisschen. Bei mir ist´s ein Kellerraum, der mittlerweile so vollgepackt ist, dass ich kaum noch durch die Tür komme. Da müsste ich auch mal...Tabularasa und so. Du weißt schon....

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  8. ...oh warst du fleißig, liebe Frauke,
    und ich bekomme direkt Lust, auch gleich weiter auszumisten...deine Fotos zeigen, es lohnt sich...schön ist dein Fotostudiobüro geworden...an mein letztes Schnäppchen kann ich mich nicht erinnern, war dann wohl nicht so dolle...ich kaufe aber auch kaum noch was außer dem täglichen Futterbedarf für die Familie...so richtig freue ich mich, wenn ich im Garten neues Grün finde, wenn Blumen wieder blühen, wenn mir ein Blumenarrangement so richtig gut gelingt und dann das Licht für die Fotos auch noch stimmt,

    wünsche dir einen aufgeräumten Tag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Ja, ja das geliebte IKEA... ;)
    Sieht super aus bei dir jetzt!
    Das erinnert mich daran, das ich auch mal wieder bei mir im Atelier ausmisten sollte... Aber sowas von!
    Da ist nämlich noch so irres Chaos!
    Also, Frauke, danke für die Inspiration, dann werde ich mal zur Tat schreiten! ;)
    Einen Wundervollen Tag, liebe Frauke!

    AntwortenLöschen
  10. Dein Zimmer sieht toll aus. Gefällt mir. Besonders die Tischplatte mit ihrem Farbverlust ist Dir gelungen.
    Ikea ist für mich der Horror, da ich diese Wegführung hasse, mich, beim Versuch abzukürzen, immer verlaufe und von vorne anfangen muss und und und. Aber einfach durch die Kasse reinzugehen - das merke ich mir, denn meistens brauche ich sowieso nur Zeugs von unten.
    Lieben Gruß und genieße das schöne neue Zimmer
    Katala

    AntwortenLöschen
  11. Wow,
    das sieht ja toll aus. In meinem Nähzimmer herrscht immer das kreative Chaos. Gerade aufgeräumt, kurz an der Nähmaschine gesessen und schon wieder herrscht Chaos.
    Tolle Ideen hast du verarbeitet. Ach manchmal wünsche ich mir einfach mehr Zeit...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Hey super! Und deine Mama und du beim Schweden ist bestimmt der Kracher! Gefällt mir alles ganz toll und super praktisch. Top! Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  13. Ohhhh....ich wäre da so gerne als kleine Maus versteckt in deiner Tasche dabei gewesen!!!! :-)))) Da hätte ich wohl mal wieder Tränen gelacht!
    Liebe Frauke das mit deinem Studio, Büro, Kammer, Schrank .... ;-) hast du super gemacht! Sieht genial aus.....so aufgeräumt, ein richtiger Vorzeigeplatz!Frauke eben :-)))
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frauke, wunderbar hast Du die Geschichte erzahlt - mit Mutti in blaugelber Möbelwelt. Jetzt hast Du aber in Deinem Büro viel umgeräumt und aufgeräumt - Du bist ja ein richtiger Wusel. Aber das Schlimme ist, dieses Gewusel ist ansteckend und ich kann doch im Büro nichts ändern - das gehört doch meinem Mann! Naja, mal schauen, wo ich rumfummeln kann. Einen schönen Freitag wünscht Marion.

    AntwortenLöschen
  15. Neue Räume sind klasse. Dein Büro ist sehr schön geworden. Ich kann mir vorstellen, dass Du Deinen Schreibtisch gar nicht mehr verlassen möchtest. Meine Büroschränke hängen, das ist ein Grund der Freude und ich habe schon 3 Kartons ausgepackt, da warten zwar noch eine Menge im Keller, aber der Anfang ist gemacht.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  16. Wie, Du hast nie Schlafgäste??? Ich glaube, das ändert sich jetzt ganz schnell, bei dem tollen Büro. Da würde ich sogar mal eine Nacht auf dem Boden schlafen, trotz Rücken!!!
    Der neue Schreibtisch gefällt mir super, und wenn ich an Euren Spaß denke, ist es ein doppeltes Schnäppchen.
    Ich werde morgen auch mal anfangen, auszumisten.
    Und gefreut habe ich mich heute über den tollen Papiersack, der Gewinn von Simone. Der ist einfach klasse.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Wow wie toll ist der Raum den geworden.......
    Ich bin begeistert....
    Dein neuer Schreibtisch ist der Knaller......
    Und was sehe ich da du hast einen holländischen Kalender
    stehen.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  18. wow...da wrst du aber fleissig. Toll wie du mal eben so deinen ganzen Raum umgestaltest.
    Wie immer witzig und schön.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  19. Wuuuuuunderschön! Da kann man ja recht fleißig werden. Und mal so richtig ausmisten ist eine der befreiendsten Übungen, die es gibt ;-)
    Eine Frage: Ich habe den gleichen Schreibtisch. Hast Du den einfach nur 'abgezogen' oder noch anders behandelt? Ich würde nämlich auch gerne etwas damit machen, weil die Oberfläche so empfindlich ist....

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Frauke,
    aus Zeitmangel musste ich mich jetzt erstmal langsam zu diesem Post durcharbeiten, weil ja die folgenden auch damit zu tun haben. Ich habe also schon öfters gelesen und dann war wieder keine Zeit mehr, zu schreiben.
    Ich liebe ja solche Besuche über alles...letztens musste meine Schwester mit mir durchs Leipziger Ikea. Ich finde immer was....nur die Fundgrube hab ich noch nicht besucht. Gute Idee und ich kann verstehen, dass du dich jetzt so riesig freust. Auch das indirekte Licht ist einfach gemütlich....:-) Ich freue mich gerade über meine Frühjahrs-Garten-Errungenschaften....:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Frauke,
    ich liebe die Geschichten von Dir und Deiner Mutter :-) und der neue Schreibtisch macht sich super bei Dir im Büro/Garderobe/Fotostudio!
    Hab einen sonnigen Tag, liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground