Wohlfühlkatalog zum Mitmachen

Montag, 20. Februar 2017

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyleblog | Wohlfühlkatalog: Rituale

Kapitel Zwei

Beim ersten Kapitel hat das mit dem Mitmachen nicht so recht geklappt, ich hab's aber auch nicht nochmal erwähnt. Also hier jetzt die formelle Einladung zum Mitmachen: verlink deine Wohlfühlmomente, wann immer du sie zu einem Post verbloggt hast! Der Link öffnet mit Erscheinen dieses Beitrags und bleibt für immer geöffnet. Das erste Kapitel (das mit der Ordnung) verlinke ich hier in diesem Post - sobald ein neuer Post online geht, findest du diesen Beitrag zum Wohlfühlkatalog in der Sidebar. Los geht's, ich freu mich auf deine Wohlfühlmomente!

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyleblog | Wohlfühlkatalog: Rituale

Rituale

... braucht der Mensch. Lese und höre ich immer wieder. Und als folgsamer Mensch (nicht immer!) habe ich mir Rituale zugelegt. Ich erkläre hiermit den Sonntag zum letzten Tag der Woche, den ich mit meinem Wellnessritual am Morgen beginne. Oder doch lieber zum ersten Tag der Woche, den ich mit dem Wellnessritual am Morgen beginne? Sei's drum, sonntags gibt es immer Wellness. Nur wenn ich verreist bin, fällt das Programm aus.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyleblog | Wohlfühlkatalog: Rituale

Start in den Tag

Ganz selten habe ich sonntags etwas vor, der Sonntag gehört mir. Vielleicht kannst du dir für den Sonntag ja auch eine Ich-Zeit einrichten? Ich wache ohne Wecker auf, einfach dann, wenn ich ausgeschlafen bin. Eine kleine Weile bleibe ich noch liegen, recke und räkle mich und überlege mir, was ich mit dem Tag anstellen werde. Und dann geht's auch schon los, das Wellnessprogramm. Frische Luft und Licht in das Schlafzimmer, kaltes Wasser ins Gesicht, Zahnpasta auf die Zähne und alles für die Schönheit aus dem Spiegelschrank gekramt. Ich kaufe meine Masken gerne im Drogeriemarkt und diese kleinen Tütchen oder Sachets bewahre ich in einer kleinen Tasche auf, zusammen mit Peeling für Gesicht und Hände und Pinseln zum Auftragen. Eine kleine Schere dazu, ein Gästehandtuch, ein Haarreif und schon ist alles beisammen.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyleblog | Wohlfühlkatalog: Rituale

Wellnessprogramm

Jeden Abend benutze ich die Gesichtsbürste, die du auf dem Bild weiter oben sehen kannst und ich schwöre, dass meine Haut seitdem sauberer ist, dass ich sogar weniger von diesen kleinen Fältchen an den Augen und um den Mund herum habe und das die Falten, die noch da sind, nicht mehr so tief sind. Peeling lässt sich damit auch wunderbar auftragen, danach kommt noch eine Peel off Maske und eine Lippen- und Augenmaske. Okay, ich sehe damit ein bisschen crazy aus, aber, hey, es hilft! Ich liebe diese Peel off Maske, sie verfeinert auch das Hautbild, sorgt dafür, dass die Poren wieder kleiner werden. Hab ich mein zweites, getrocknetes Gesicht dann abgezogen, bleibt die Lippen- und Augenmaske drauf (viel hilft viel!) und die nächste Runde Schönheit ist dran. Eine Detoxmaske, eine Feuchtigskeitsmaske oder eine mit Gold, wonach mir gerade ist. Und jeden Sonntag, an dem die Mutter mich sieht (wenn ich nach der Dusche wieder wie ein Mensch aussehe und der Umwelt zur Verfügung stehe), sagt sie mir, wie frisch ich aussehe. Und die Schwester hat sich letztens erst zu einem "beneidenswert" hinreißen lassen, weil ich zum Sonntagskaffee nur Puder und Mascara getragen habe (und natürlich Klamotten). Sind das nicht gute Gründe für ein Wellnessritual?

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyleblog | Wohlfühlkatalog: Rituale

Straussenfedern

Perfekt wäre es, wenn ich mich wellnesskonform mit den Masken im Gesicht auf einer Liege drapieren würde. Aber im Schlafzimmer ist's kalt (frische Luft und Licht, du erinnerst dich?), da nutze ich die Zeit lieber, um mit dem Staubwedel Gassi zu gehen. Multitasking sozusagen. Schönheit im Gesicht und leichte Hausarbeit mit den Händen. Am Wochenende frühstücke ich spät, ausgiebig und lange, da habe ich also Zeit genug, um Schrank- & Bodenkosmetik vorher zu erledigen. Die Wäsche kann dann auch schon eine Runde drehen und ich belohne mich dann für die getane Arbeit mit dem Frühstück. Vielleicht ein bisschen meschugge, aber für mich funktioniert das prima.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyleblog | Wohlfühlkatalog: Rituale

Wie sieht das bei dir mit den Ritualen aus?
Ich hab ja auch nicht nur dieses Sonntagsritual, sondern auch noch das ein oder andere mehr, aber der Wohlfühlkatalog bietet ja noch reichlich Platz für weitere Kapitel und du darfst mich gern inspirieren und mitmachen!







VERLINKT MIT
MONTAGSFREUDEN    
Proudly designed by Mlekoshi playground