Heute mal fluffig: beerenfarbenes Schleierkraut

Freitag, 20. Januar 2017

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Schockverliebt

Da war ich mal spontanverliebt! Das Schleierkraut stand in mehreren Farben in Zinkeimern beim Floristen und diese Farbe hat mich förmlich angesprungen. Einfach so. Wie sollte ich da noch nein sagen? Gar nicht. Weil ich doch eine ganze Kommode voller Vasen in Rosatönen habe, ging das gar nicht anders. Hättste dann doch auch mitgenommen, oder?

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut
 
fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Hintertreffen

Ich zehre noch immer von meiner Entspanntheit, genieße mein neues Lebensgefühl. Das hat allerdings den Nachteil, dass ich mit der Bloggerei etwas hinterherhinke. Mit dem Schreiben genauso wie mit dem Lesen. Dafür schreibe ich dann aber auch voller Elan und bin ganz bei der Sache. Ein kuschelig warmes Plätzchen im FotoBüro, schöne Musik, vielleicht noch ein Heißgetränk und ein paar Kekse dazu und los geht's. Gestern habe ich sogar eine geschlagene halbe Stunde NICHTS getan. Einfach nur im Sessel gesessen, dem Feuer im Ofen zugehört, mal hierhin und mal dahin geguckt und NICHTS getan. War auch schön, mach ich jetzt glaube ich öfter ...

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Gipskraut

Wissenswertes über das rispige Gipskraut hab ich dir hier schon mal zusammengetragen. Es gibt Mauer-Gipskraut, Kriechendes Gipskraut, Büscheliges Gypsophila fastigiata und Teppich-Gipskraut. Es taugt sogar zum Heilmittel, nicht nur zum Hübsch aussehen. Sehr vielseitig, das Schleierkraut, sehr löblich. Es heißt übrigens Gipskraut, weil es besonders gern auf Gipsgestein wächst. Logisch eigentlich. Dann wissen wir ja jetzt Bescheid.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Remember me

Er ist da. Endlich! Wer? Der Schnee im Januar 2014. Die Natur ist ein wunderbarer Künstler - das kann gar nicht oft genug erwähnt werden, weil es einfach stimmt. Im Januar 2015 gab's deswegen Bilder von verwelkten Tulpen, die auch dann noch immer wunderschön sein können. Der weite Himmel im Winter - und der Mond, der ein Gesicht hat, davon habe ich dir letztes Jahr im Januar berichtet. Und davon, dass die Mutter ganz traurig ist, wenn sonst keiner das Gesicht im Vollmond sieht. Siehst du es vielleicht auch?

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Kein Ende

Merkste was? Ich kann's nicht lassen, das Schleierkraut war so dermaßen fotogen, das ich mal wieder nicht aufhören konnte mit der Knipserei.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Was hältst du davon, wenn ich nächste Woche das erste Kapitel vom Wohlfühlkatalog aufschlage und du auch etwas dazu verlinken kannst? Ganz egal, ob es ein Winterspaziergang ist, ein Buchtipp, eine schöne Bilderserie oder ein schöner Text - der Beitrag muss nur zum Wohlfühlen taugen. Ist das eine Idee?

Auf jeden Fall hab ich aber ein klitzekleines DIY nächste Woche, ganz fix nachzumachen. Und natürlich Blumen!



VERLINKT MIT
Proudly designed by Mlekoshi playground