Wohnen | Back to life 1.0

Sonntag, 20. Dezember 2015

Blog + Fotografie by it's me! - Rooming, Wohnzimmer - Sonnenschein durch Fensterläden

Ich hab's versprochen und Versprechen muss man halten!
Ab sofort wieder mehr aus dem Reallife. Ich hab's ja hier schon mal beklagt: das Jahr hat mich ganz einfach aufgebraucht. Immer war es auf der Überholspur unterwegs und hat mich ungefragt mitgerissen. Da haben sich die Prioritäten mal komplett verschoben, ich mich abends nur noch vom Sessel ins Bett. Aber gestern, da war ein so unglaublich schöner Tag. Und dieser unglaublich schöne Tag und das Wissen um drei freie Wochen haben mir einen Energieschub soderngleichen verpasst. Den Weihnachtsbaum habe ich im Strickjäckchen und mit offenem Dach nach Hause gekarrt. Das Frühstück im sonnigen Garten genossen. Löcher in die warme Luft geguckt und mich einfach des Lebens gefreut. Spontan einen Ausflug in die nächste Stadt gemacht und gemächlich dies & das erledigt. Mich gefreut, dass im Gartencenter die Weihnachtsdeko schon heute nur noch die Hälfte kostete und gleich was mitgenommen. Nicht, dass es nicht genug Deko im Haus gibt ... Aber Deko geht immer, oder?

Blog + Fotografie by it's me! - Rooming, dekoriertes Wohnzimmer im Sonnenschein

Blog + Fotografie by it's me! - Rooming, Wohnzimmer im Sonnenschein

Unscharf und trotzdem toll
Egal, dass die Bilder nicht scharf geworden sind. Dafür sind sie strahlend hell. So wie mein Gemüt. Nicht, dass ich einen Winterblues hätte. Aber Sonne ist einfach ein Stimmungsaufheller par excellence. Wie ihr seht, seht ihr nix. Keine Weinachtsdeko. Ich hätte gerne welche gehabt, so den Advent über. Aber das verflixte Zeugs hat es sich in den Kisten und Kartons bequem gemacht und kam nicht von alleine nach oben gekrabbelt. Unerhört, solche Lethargie! Aber seit gestern steht der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer, Eukalyptus-, Steinnuss- & Olivenzweige warten auf eine schicke Vase und der Weihnachtskram soll auch endlich ausgelüftet werden. Und bis ich damit fertig bin, gibt's hier eben unweihnachtliche Bilder zur Erholung von dem allgegenwärtigen Weihnachtswahnsinn.

Blog + Fotografie by it's me! - Rooming, Esszimmer - Estrichmatte mit Bildern und einer alten Leiter dekoriert

Blog + Fotografie by it's me! - Rooming, Esszimmer - schwarze Lampe im Industrielook

Gegen den Strom
Macht irgendwie aber auch Spaß, gegen den Strom zu schwimmen ;-)
Das ist wirklich eine meiner zahllosen Macken. Immer ein kleines bisschen anders sein. Einmal damit angefangen, macht es süchtig, dieses ein klein wenig anders sein. Und sei es nur, als einzige von den zig Frauen im Büro auch im Winter weiße Hosen zu tragen. Armbänder am rechten Arm, obwohl ich Rechtshänderin bin. Keine Uhr zu tragen und trotzdem zu wissen, das es Zeit für dies und das ist. An der linken Hand den Klunker des Tages zu tragen, weil rechts am Arm ja das Armband BlingBling macht. Im Winter draußen frühstücken, auch wenn's eisig kalt ist (nicht, dass es diesen Winter schon eisig kalt gewesen wäre). Vor Schwarz knipsen, obwohl es vor Weiß im Winter doch viel lieber gesehen wird. Schließlich ist der Winter an sich ja schon dunkel. Und eben erst am vierten Advent die Weihnachtsdeko rauskramen. Wenn das auch mehr der Lustlosigkeit und dem Endlosprojekt Fensterläden geschuldet war.

Blog + Fotografie by it's me! - Rooming, Esszimmer - Sonnenschein durch die Fensterläden

Und wie ist das mit euch und dem Anderssein? Auch ein klein wenig? Oder ein bisschen mehr? Oder gar nicht? Pflegt ihr kleine, mittlere oder große Macken?

VERLINKT MIT


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen


  2. Liebe Frauke,
    ich finde Menschen, welche auch mal gegen den Strom schwimmen, ganz besonders interessant.
    Die weiße Hose... bestes Beispiel oder wenn alle meinen unbedingt DAS Buch lesen, DEN Film anschauen oder DAS Lokal besuchen zu müssen. Man könnte soviel aufzählen.
    Ich schwimme sehr gerne mal gegen den Strom und schaue mir die Spektakel aus einem anderen Blickwinkel an.
    Mach dir keinen Stress bezüglich der Deko. Ein hübsch geschmückter Tannenbaum und ein paar schöne Kerzen in solch einem gemütlichen Raum, wie du ihn hast, ist doch weihnachtlich genug.
    Genieße die freien Tage und bleibe wie du bist!
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Frauke,
    dann bist Du gestern also gut renoviert (Instagram) auf und hast ein Bäumchen gekauft.
    Da freue ich mich schon auf ein Bild.
    Und solange Du nicht im Sommer die Deko für Weihnachten aufstellst, ist doch alles gut. Man muss nicht immer das tun, was alle tun.
    Du bist doch genau richtig, wie Du bist und Deine Macken machen Dich erst liebenswert.
    Ob ich Macken habe??? Da musst Du meine drei Männer fragen, sie könnten Dir bestimmt einiges erzählen, mir fällt da spontan ja gar nichts zu ein, räusper.
    Dir einen schönen 4. Advent, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke,
    ganz ehrlich, Leute, die gegen den Strom schwimmen braucht man. Ich bin auch ein wenig anders als die anderen. Ich trage ebenso keine Uhr, aber wenn ich eine um habe(mein Armband kommt nicht allein zur Reparatur), dann trage ich sie als Rechtshänderin am rechten Arm. Mache ich schon immer so. Warum auch immer. Habe mich auch dran gewöhnt. Macken machen einen Menschen liebenswert und genau dieeee Macken machen jeden einzelnen von uns einzigartig. Ich habe wohl einige Macken, die ich gern (vielleicht auch unbewusst) "pflege".
    Der Weihnachtsbaum wurde bei uns am Donnerstag gekauft (ich staune, denn sonst sind wir immer später dran). Er wartet mit Geduld auf seinen Einsatz in der Garage.
    Schön gemütlich bei dir und vor allem: Genieße es.
    Ruhige freie Tage und einen besinnlichen vierten Advent, auch wenn es in Anbetracht des Wetters irgendwie nicht besinnlich sein will.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, aus dem Becken der Gegen-den-Strom-Schwimmer! Winterweiß ist soooo schön, auch bei der Kleidung. Und meine Armbänder trage ich immer rechts, links stört es mich mit der Uhr. Um 22 Uhr von einer Party abhauen. Gestern erst gemacht - ich war einfach müde. Wenn alle immer alles gleich machen, wo bleibt denn da die Individualität? Dein Wohnzimmer mag ich - auch ohne Weihnachtsdeko - und mit tollen Läden!
    Liebste Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  6. Ach was, liebe Frauke....:)) ich hätte dich gern gesehen im offenen Flitzer mit deinem Tannenbaum!! Toll.
    Dein Wohnzimmer ist wunderschön. Bis Weihnachten sind es noch 4 Tage....du hast also noch reichlich Zeit.
    Ich habe einen kleinen Tannenbaum im Garten, der wird auch erst am Heiligen Morgen hereingeholt und geschmückt. Das schaffen wir. :))
    Macken habe ich übrigens auch genug...
    liebe vorweihnachtliche Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  7. Macken, ich? Nö - das nenne ich "Persönlichkeit"! :)) ♥nic

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frauke,
    ich "pflege" sehr viele Macken, die ich hier gar nicht alle aufzählen kann. :-)
    Besser einzigartig sein, als immer nur im Strom schwimmen, oder?
    Und - die Sonne ist auch für mich der Stimmungsaufheller Nr.1! Sie tut einfach nur gut.
    Alles Liebe an Dich - schöne Bilder von Deinem Zuhause hast Du uns gezeigt.
    Dankeschön.
    ANi, die Dir jetzt schon mal schöne Weihnachten wünscht, da sie auch unerklärlicherweise irgendwie Zeitprobleme hat. ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frauke, trotz "Dekowahn" sieht's be dir gemütlich und authentisch aus. Und gegen den Strom zu schwimmen kann so verkehrt nicht sein. Liebe Grüße und eine schöne Zeit!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frauke,

    genial!
    Ich möchte auch meinen Tannenbaum mit einem Cabriot kaufen!!!
    Wer braucht schon Schnee und Schlitten für vorweihnachtlichen Spaß ;)
    A propos Spaß:
    Mich nennt man ja "Macken-Jule"...
    Ich habe so viele "Macken", aber wer will sagen, dass das Macken, sprich Schönheitsfehler, sind?
    Das ist Struktur, das ist Leben, das ist Charakter, das ist Persönlichkeit.
    Angepasst durchs Leben laufen kann jeder.
    Natürlich lebt es sich mit den "Macken" nicht immer einfach, weil man irgendwie, und das mag und will ich gar nicht, auffällt...
    Ich weiß halt, was ich will und was ich nicht will,
    was ich mag und was ich nicht mag.
    Bin aber total nett dabei ;)

    In diesem Sinne:
    Einen wunderschönen Abend für dich!
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Das war meine Überlebensstrategie, nachdem ich als Neunjährige zwangsumgesiedelt und als Bayerin gemoppt wurde. Ab da war ich ganz oft anders als die anderen, denn das erspart einem manchen Verletzungsschmerz. Man ist allerdings auch recht allein. Doch da ich ein gutes Händchen bei der Partnerwahl habe und ein sehr treuer Typ in dieser einen Hinsicht bin, gleicht sich das gut aus.

    Meine Weihnachtsabstinenz diesjahr hat nur diesmal andere Gründe als das Anderssein...

    Ist ja auch bald alles ganz schnell wieder vorbei. Und dann bleiben die Sterne bei mir, so lange ich will...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Frauke,
    hihi, weiße Hosen im Winter... Schön ist es bei Dir, und fehlende Weihnachtsdekoration ist um diese Zeit sicher nicht allzu ungewöhnlich. Ich habe auch nicht so recht viel geschafft, aber sei es drum, bisschen Musik an und gut ist.
    Ich wünsche Dir wundervolle freie Tage und vielleicht kommt die Deko ja tatsächlich jetzt kurz vor knapp noch aus dem Keller gekrabbelt!
    Weihnachtsgrüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Frauke,
    Deine Fensterläden sind so schön, dass die fehlende Weihnachtsdekoration gar nicht stört.
    Ich finde es schön, dass Du eigenwillig bist und würde das gar nicht mal als Macke bezeichnen. Und ja, ich habe auch diverse Eigenheiten und es ist mir ziemlich egal, was andere dazu sagen. Allerdings bin ich ja schon mein ganzes langes Leben selbst+ständig und unterliege dadurch vielleicht weniger Zwängen, die von Außen gesetzt werden.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frauke!
    Zu dir passt das Andersein aber auch einfach. Es würde nicht passen wenn du wärst wie alle anderen. Du bist einfach DU - und genau deshalb mögen wir dich alle so gerne. Und obwohl du keine Weihnachtsdeko rumstehen hast, ist es doch so gemütlich, festlich und einladend wie immer. Und deine Fensterläden sind ja sowieso der absolute Oberhammer. So mancher würde sagen "die sind ja auf der flaschen Seit der Mauer" Ich sage nur "typisch Frauke" ;D
    Hab ein paar wunderschöne Tage bis zum Fest und genieße die Feiertag. <3 Martina

    AntwortenLöschen
  15. Ach du Luebe, es sieht so toll aus!! ❤️ Was macht es da aus, dass die Weihnachtsdeko später oder auch gar nicht kommt! :) Der Weihnachtsbsum ist ja schon mal da und das ist das Wichtigste ... lach
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground