Mein ganz persönlicher Lost Place ...

Montag, 10. Juli 2017

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

LOST PLACE IM GARTEN

Wenn du so matt und desolat rumliegst, dann hast du ja auch Zeit, in Ruhe Inventur zu machen. Zum Beispiel im Garten. Ich hab's mit Telepathie versucht, hat aber nicht geklappt. Das Dach von meinem ganz persönlichen Lost Place ist immer noch im Eimer und fault gemächlich vor sich hin. Dieser Pavillon sollte "für die Ewigkeit" sein, ist ja schließlich schon der vierte (oder sogar fünfte?) in meinem Garten. Hätte ich nicht am falschen Ende gespart und die Nachbarn für 'ne Kiste Bier und 'nen Fuffi machen lassen, sondern jemanden, der Ahnung hat, dann hätte das vielleicht auch geklappt. Jetzt isses aber Käse und ich darf schon wieder überlegen, was ich mit dem Pavillon anstelle.

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

WAS IST BLOSS PASSIERT?

Das wüsste ich auch gern. Vor fast genau vier Jahren hab ich dir meinen neuen Pavillon gezeigt, stolz wie Oskar. Und seit Januar (da ist das erste Stück aus dem Dach gebrochen) überlege ich, was ich bloß damit anstellen soll. Wieder ein Holzdach? NEIN! Auf gar keinen Fall. Streichen, nochmal streichen und dann irgendwann wieder streichen, dann aber über Kopf. Nö. Nicht mit mir. Jetzt kommt ein Dach aus verzinktem und pulverbeschichtetem Trapezblech drauf, ein Pultdach. Der Pavillon ist nämlich leider in sich schief, darum sind die Dachstreben auch mit den Platten verschraubt worden, die jetzt dekorativ durchhängen. Ich müsste also nicht nur neue Platten, sondern auch neue Leisten kaufen und streichen und ganz ehrlich? Dazu hab ich noch weniger als keine Lust. Also wird aus dem, was da ist und Trapezblech ein ganz schlichtes neues Dach gezaubert. Dann habe ich demnächst ein hippes Designerteil im Garten stehen.

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

DESIGNER-FUSSBODEN

Der Boden hat schon zwölf Jahre auf dem Buckel - damals gab es noch in jedem Baumarkt diese Bodenfliesen in 50 x 50 cm aus Holz für drei oder vier Euro. Um Geld zu sparen, habe ich damals einfach eine 3 x 4 Meter große Gewebeplane ausgelegt und die Bodenfliesen mit 120er Schrauben direkt im Rasen festgemacht. Drumherum ein paar Leisten, auch mit 120er Schrauben in den Boden getackert und fertig war die preiswerte Lösung ohne auskoffern und Kies aufschütten. Da, wo die Jahre und das Wetter den Platten nicht so viel anhaben konnten, hält diese Konstruktion noch immer. An den Außenseiten leider nicht, also muss auch ein neuer Boden her. Noch so ein Projekt, auf das ich unglaublich Bock habe (vielleicht besser zurück zur Natur und Rasen aussähen?). Aber ich habe schon zwei Ideen: entweder einen Outdoorteppich, der so groß ist, dass er die schadhaften Stellen überdeckt (und ich kann diese großartige Arbeit noch ein Jahr verschieben) oder OSB-Platten verlegen und die dann streichen. Christine hat da ein großartiges DIY für die Bodenkonstruktion gepostet, das käme dann auch bei mir zum Einsatz.

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

ERSTMAL PLÄNE SCHMIEDEN UND MATERIAL KAUFEN

Ich gehe jetzt schon so lange mit Ideen für den Lost Place schwanger, dass es auf eine Woche mehr oder weniger auch nicht mehr ankommt, oder? Aber ich kaufe diese Woche schon mal das Material ein, sozusagen als zusätzliches Mahnmal, endlich in die Hufe zu kommen. Ist doch ein prima Projekt für den Sommerurlaub, oder? Wenn du noch die ein oder andere Idee dazu hast, gerne her damit!

Pavillon aus Holz, Ideen zur Instandsetzung, DIY-Ideen by fim.works

Ich mach's mir so lange auf der Terrasse bequem, schlürfe ein Kaltgetränk, bestaune den neuen weißen Kübel mit Sonnenhut und versuche mich weiter in Telepathie. 
Hast du auch Projekte, auf die du dich so waaaaaahnsinnig freust, die aber irgendwann mal erledigt werden müssen?
Die nächste Reise geht übrigens nach Belgien und dann setzen wir uns in den Flieger und gucken mal, was auf Ibiza so los ist. Kram schon mal die Sonnecreme raus!




VERLINKT MIT
THROUGH MY LENS  |  MONTAGSFREUDEN 

Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    so ist das mit dem Holz und der Witterung. Besonders, wenn es Angriffsfläche bietet, wie die Dachkanten. Unser Gerätehaus bräuchte ein komplett neues Dach. Gut, das hält schon 25 Jahre aber irgendwann wird es reinregnen oder zusammenbrechen. Ist ein gutes Stichwort, vielleicht hole ich doch mal jemanden, der sich mit so etwas auskennt? Trapezblech ist sicher gut, allerdings macht das Geräusch bei Regen. Aber das kann ja auch ganz gemütlich sein.
    Bei unserem Pavillon hat der Lieferant den Aufbau selber gemacht und meinen Mann nur angewiesen, wo er was halten musste. ich durfte dann "nur" noch streichen. Hinterher, auch die Sprossenfenster *grummel*.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    immer wieder an das Endergebnis, an den Lohn der Arbeit denken, das hilft, um in die Hufe zu kommen und eine Sache endlich mal anzupacken.
    Angenehmen Wochenstart und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    und ob ich solche "Lieblings"-Projekte habe! Leeeeiiiiiiider viel zu viiiiieeeeele!
    Das nächste Projekt heisst: Zaun streichen. Die Sommerferien will ich aber dafür nicht opfern, daher muss ein Wochenende dran glauben.
    Dein Projekt sieht nach sehr viel Arbeit aus. Aber für Deinen Pavillon lohnt sich der große Zeitaufwand. Ich finde Pavillons klasse.
    Mir hilft es oft, einen festen Tag im Kalender festzulegen, damit es keine Ausrede mehr gibt.
    Das hat uns auch beim Keller räumen und ausmisten geholfen.
    Sei lieb von mir gegrüßt!
    ANi
    Dein neues Bild sieht super aus. Ein tolles Bild von Dir. Du wirkst so sympathisch.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke,
    ich denke. ich würde es auskoffern und Schottern, dann hast du ein für allemal Ruhe mit deinem Untergrund.
    Das Dach wird sicher genial und ich bin sicher auch für den Boden hast du eine geniale Idee in petto.

    Viel Spaß beim werkeln.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Unser no-Bock-Projekt heißt Vorgarten. Hier ist uns der komplette Buchs eingegangen und soll nun durch einen Zaun ersetzt werden. Hört sich einfach an, entpuppt sich aber gerade zu einer never ending story.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frauke,

    wenn ich Deinen Boden unter dem Pavillon sehe kommen bei mir auch unschöne ärgerliche Momente hoch. Vor ein paar Jahren wollten wir auf unserer Terrasse, die bis dahin und immer noch mit hässlichen Platten gepflastert ist aufhübschen. Da bot es sich an das gerade Holzfließen mit Click-System angeboten wurden. Also für gut 15 qm gekauft und passte auch alles wunderbar und sah grandios aus. Allerdings nach ca. 3 Monaten Sonne und Regen kam das große Heulen, das Holz hatte sich verzogen, zum Teil war es schon gesplittert und richtig hässlich. Zum Glück war noch Garantie darauf und alles wieder abgebaut, in Kartons gepackt und 1000 € zurückbekommen. So sieht die Terrasse halt immer noch so aus wie ich sie eigentlich nicht mehr mag, aber die zündende Idee ist immer noch nicht gekommen. Sie ist halt auch nicht überdacht und so Wind und Wetter ausgesetzt. Ich hoffe, Du findest das Passende.

    Liebe Grüße Burgi

    AntwortenLöschen
  7. Hey liebe Frauke,
    aha, erst Belgien, dann Ibiza. Aber bitte komm rechtzeitig zum Schneckentreffen zurück, denn ich bin ja echt happy, dass wir uns dort treffen.
    Und bis dahin hast Du hoffentlich Deinen Lost Place fertig und kannst uns tolle Bilder zeigen.
    Im Moment habe ich keine Projekte, auf die ich mich freue.
    Alles erstmal erledigt.
    Aber keine Bange, mir fällt bestimmt bald wieder was ein.
    Lieben Gruß,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frauke,
    im Moment geht mir eine neue Wegepflasterung samt elektrischem Gartentor nicht aus dem Sinn, denn beides hat schon 30 Jahre auf dem Buckel und ist mit Rost und Flechte verziert. Da brauch ich allerdings menpower und das kann dauern. ;-) Dein Lost-Place ist ja schon ne mega Aufgabe ... ein Trapezdach stell ich mir super chic vor und beim Boden... vielleicht entfernst du zunächst die maroden Holzfliesen, schüttest kleinen Kies auf die Fläche und lässt das Ganze erstmal auf dich wirken ... sozusagen etappenweise Realisierung ;-) mir kommt oft im Laufe einer Aktion die weitere zündende Idee.
    Ich bin gespannt auf deine Nachher-Bilder.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  9. ...und du willst das wirklich selber machen, liebe Frauke?
    bewundernswert...schade, dass es nicht gehalten hat, mir gefällt der Platz nämlich sehr...aber neu wird er bestimmt auch schön, was anderes erwarte ich bei dir gar nicht...kannst du dich beim Heimwerken denn erholen? zumindest, wenn du es dann geschafft hast und alles schön ist? sonst ist das wohl keine so gute Idee für den Sommerurlaub und du solltest lieber verreisen, um richtig auszuspannen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie schade, dass es nicht halten mag. Der Platz ist toll und so einen Ort für den Moment der Auszeit wirklich nötig.

    Unser "Freu"-Projekt ist auch die Sitzplatzüberdachung. Irgendwie küsst die Muse schlecht. Es mag sich kein Konzept entwickeln, mit dem alle zufrieden sind, inkl. Sichtschutz. Und so lungern Stühle, Bank und Co open air und warten Jahr für Jahr.

    Dir einen schönen Tag, ein Hauruck und eine schöne, langlebige Lösung gewünscht,
    Sanda

    AntwortenLöschen

Hab Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst, ich freue mich sehr darüber! Deinen Kommentar beantworte ich auf deinem Blog ... wir lesen uns später!

Proudly designed by Mlekoshi playground