Das bin ich - und wer bist du?

Mittwoch, 22. März 2017

 www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Visitenkarten von MOO

Ist schon eine feine Sache, wenn du einen (hoffentlich) bleibenden Eindruck hinterlassen kannst. Ich glaube, das hier sind meine dritten Visitenkarten. Die schnell auf Papier selbstgedruckten, die ich für das letzte Bloggertreffen in Bremen gemacht habe, zähle ich jetzt mal nicht dazu. Die waren ... naja, jetzt sind sie auf jeden Fall im Altpapier.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Visitenkarten von MOO

Individuell

Noch individueller geht's glaube ich nur, wenn du deine Karten komplett selbst klöppelst. Ich habe mir schon Anfang letzten Jahres ein Musterpaket von hier schicken lassen und war völlig begeistert von der Auswahl und der Qualität. Bei dem BLOGGER AT WORK Workshop in Bremen hatte ich Karten in der Hand, die aus dieser Druckerei stammen und  hatte mich schon dafür entschieden, dass die nächste Rutsche genau da gedruckt werden sollte, weil das, was ich da in den Händen hielt, sich einfach gut anfühlte und gut aussah.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Visitenkarten von MOO

Layout

Über zwei Stunden habe ich Entwurf um Entwurf wieder verworfen, nur die Schrift, die hat mir von Anfang an gefallen. Als ich endlich zufrieden war mit der Rückseite, musste ich noch Bilder aussuchen, die auf die Vorderseite gedruckt werden sollten. Das war vielleicht ein Akt! Fünf Motive konnte ich aussuchen - mach das mal aus Tausenden von Bildern ... Zum Schluss habe ich mich dafür entschieden, mit den Bildern auf der Vorderseite zu zeigen, wofür mein Fotografie-Herz schlägt. Blumen, natürlich Blumen - sie stehen für die Floristik. Ein Stillleben aus Küchengegenständen, das kann sogar als Sinnbild für die wenigen Posts über Essen durchgehen. Die alte Schreibmaschine meiner Schwester, perfekt, um die Wortakrobatik darzustellen. Der Holzgriff eines Tabletts für meine Vorliebe der Tiefenschärfe. Eine wunderschöne Clematisblüte als Botschafterin des Gartens und der Natur. Und mein absolutes Lieblingsbild aus all den Bildern im Archiv: das Frostbild der Wilden Möhre. Jetzt fällt mir auf, das nichts für DIYs dabei ist. Dann halt beim nächsten Mal.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Visitenkarten von MOO

fim.works

Dieses Mal habe ich tatsächlich an meinen Namen auf der Karte gedacht und an die herrlich kurzen Kontaktdaten. Kurz und knackig nur noch kontakt@fim.works und www.fim.works statt der elend langen URL www.einwenighiervonunddavon.blogspot.de, für die ich mich entschieden hatte, als ich mit dem Blog gestartet bin. Das passte mal perfekt, war eine gute Wahl. Aber ratter das mal runter, wenn du nach deinem Blognamen gefragt wirst ... Irgendwann, auf jeden Fall noch in diesem Jahr, werde ich mit dem Blog ganz auf www.fim.works umziehen, nicht nur eine Umleitung dorthin haben. Weißt du eigentlich, wofür das fim steht? Frauke, it's me! - Fotografie by it's me klingt doch ein bisschen zu gewaltig für eine Hobbyknipserin. Und die Domain .works war ein Vorschlag vom Anbieter, den ich perfekt fand.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Visitenkarten von MOO

Rundum rund

So langsam fühlt sich das Drumherum rund an, gut. Ein Logo, das genau so ist, wie ich es mir schon lange ausgemalt habe. Eine Internetadresse, die keinen Kilometer lang ist. Visitenkarten, die sich samtig anfühlen und zeigen, wofür der Blog steht. Rundum rund. Fast. Der Umzug steht noch an, dann ist es kugelrund.

Hast du auch Visitenkarten, die du Menschen geben kannst, die deinem Blog gern folgen möchten oder die du bei einem Workshop, einem Bloggerevent oder wo auch immer mit anderen tauschen kannst?

P. S.: Keine Werbung, nur pure Freude!

Köln mit anderen Augen

Montag, 20. März 2017

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

Heute hast du die Möglichkeit, den Kölner Dom, den Kölner Bahnhof und die Schlösser an einem Kölner Brückengeländer so zu sehen, wie du sie noch nie zuvor gesehen hast!
Warum? Na, ganz einfach: ICH hab die Bilder gemacht, DU siehst also alles durch meine Augen. Letztes Jahr schon habe ich mich mit Andrea in Köln getroffen, an einem grauen und ungemütlichen Tag. Das hat uns aber mal so gar nichts ausgemacht, schließlich hatten wir ja uns!

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln
 
www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

Gigantische Bauzeit

Unglaubliche 600 Jahre hat es gedauert, bis der Kölner Dom endlich fertig gebaut war. 1248 wurde der Grundstein gelegt, 1880 konnte endlich das Ende des Dombaus mit einem Fest gefeiert werden. An diesem Tag waren die Domspitzen noch eingerüstet, daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Heute allerdings wird der Dom immer wieder eingerüstet, um ihn zu erhalten, zu restaurieren. Damals waren die Domspitzen schlichtweg noch nicht fertig. Aber das war kein Grund, dort keine Messen und Gottesdienste abzuhalten. Heutzutage gibt es ja auch das ein oder andere Bauprojekt, das nach ähnlicher Unvollendung strebt ...

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

Im rechten Lot

Der Dom hat sogar eine Hausnummer - ich hab sie geknipst, weil ich das ein witziges Detail fand, bei Wikipedia wird sogar explizit darauf hingewiesen. Ich sag's ja: SO hast du den Dom nie (an)gesehen! Natürlich habe ich staunend vor diesem imposanten Gebäude gestanden und das auch nicht zum ersten Mal. Ich bin immer wieder völlig beeindruckt von den Baukünsten vergangener Jahrhunderte, immer wieder. Es heißt, dass kein modernes Gebäude so im Lot ist wie der Kölner Dom. Und dort wurde ja wirklich nur mit einem Gewicht an einem Faden gearbeitet, um das Gebäude ins Lot zu bringen. Von den Künsten der Bauleiter vor hunderten und tausenden von Jahren könnte sich so mancher moderne Bauleiter eine ganz dicke Scheibe abschneiden.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

Schlüssel zur Liebe

Wie viele dieser ewigen Lieben wohl jetzt auf ewig getrennt oder gar verhasst sind? Unmengen von Schlössern hängen nicht nur an dieser Brücke, sondern überall an Brücken aller Herren Länder. Manche davon sind wunderschön, manche sehen uralt aus, vielen ist anzusehen, dass der ein oder andere Händler da eine Marktlücke entdeckt hat und Schlösser extra für diesen Zweck anbietet. Mit Gravur oder ohne, in allen nur denkbaren Farben lackiert.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

Terra X

Du möchtest mehr über die faszinierende Geschichte des Dombaus wissen? Dann klick dich mal hierhin, da kannst du alles nachlesen. Ich habe über den Dombau mal einen Beitrag im ZDF gesehen - da gibt es Sonntagabends um halb acht immer die Sendung Terra X, immer wieder mit tollen Beiträgen, wie ich finde. Und da habe ich auch gelernt, dass der Dom mehr im Lot ist als moderne Gebäude. Vielleicht gibt es den Beitrag ja noch in der Mediathek, wenn dich das auch interessiert.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | Städtereise nach Köln

Neue Woche, neues Glück - lass uns die Woche rocken!

Apropos rocken - ist jemand am Freitag bei Rock the Blog auf der Cebit? Ich bin zum ersten Mal als Besucher dabei und bin schon mächtig gespannt. Falls du auch da sein wirst, lernen wir uns ja vielleicht sogar mal persönlich kennen - wär doch toll, oder?




VERLINKT MIT
THROUGH MY LENS  |  MONTAGSFREUDEN  | LIFE THRU THE LENS  | 

Ich habe eine Blasslila Schleierkrautwolke in der Vase

Samstag, 18. März 2017

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

Fluffig ist es, das Schleierkraut. Bei mir aber allerhöchstens zwei Tage, dann sind diese wunderschönen winzigen Blüten nur noch trockene kleine Knubbel am Stiel. Ich weiß nicht, was ich noch machen kann, um sie zum Überleben zu animieren. Viel Wasser, wenig Wasser, ganz egal, das Schleierkraut vertrocknet im Wasser stehend. Aber für eine Fotosession reicht es wenigstens immer. Wenn ich die Fotos sofort schieße ...

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut
www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

Energie

Am Donnerstag habe ich den wärmsten und sonnigsten Tag dieses Jahres in der Mittagspause mit Kolleginnen auf Bänken und nach Feierabend auf dem Rad genossen. Das Gesicht immer der Sonne entgegen - es war herrlich, so herrlich! Es ist schon erstaunlich, wie viel Energie doch Sonnenstrahlen und Sonnentage erzeugen. An trüben Tagen ist nur noch halb so viel Energie da, zumindest gefühlt. Aber trotz des grauen Himmels war ich gestern draußen und habe den Wind und die klare Luft genossen, die mir um die Nase geweht sind. Nach einem Bürotag muss ich einfach nach draußen, und wenn es nur ein kurzer Gang durch den Garten ist. Geht's dir auch so?

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

Pläne

Wenn das Wetter heute mitspielt, dann werde ich mein Staudenbeet endlich umgraben, die Mutter hat mir ihre Unterstützung angeboten. So geht es nicht nur doppelt so schnell, sondern macht auch doppelt so viel Spaß, weil wir nicht nur gut zusammenarbeiten können, sondern auch immer irgendwelche Faxen dabei machen. Ich könnte ja das Handy als Diktiergerät mitnehmen, dann kannst du auch live dabei sein ;-) Wenn Petrus lieber mit seinen Gießkannen spielen möchte, dann ... lasse ich mir was Anderes einfallen oder mache einfach nix. Ist auch kein soooo schlechter Plan, oder?

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

Remember me

Mix it, Baby! - mein teuerster Blumenstrauß, den ich je bei einem Flowerday hatte, aber dafür strotzt er auch vor Schönheiten. Tristesse oder Anmut? - in diesem Post sind meine absoluten Lieblingsbilder von der Wilden Möhre, ich kann mich noch immer nicht daran sattsehen. Lust auf Ranunkeln? Ganz schlicht in einer schwarzen Metallvase, sie brauchen ja auch keine großartige Unterstützung, sie geben auch ganz alleine mächtig Gas.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle Blog | Rosa Schleierkraut

Was hast du denn heute so auf dem Zettel stehen? 
Hausarbeit, Familientag, Gartenarbeit, einen Ausflug, Besuche oder Nichtstun?



VERLINKT MIT

La Isla Blanca - Ibiza, ein Ausflug nach Ses Salines

Donnerstag, 16. März 2017

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines
Und? Sonnencreme aufgetragen? Sonnenbrille geputzt? Schläppchen an? Fein. Dann kann's ja losgehen, ab zum Strand! Von meinen Horrorerlebnissen auf Ibiza hab ich dir ja hier schon erzählt - inzwischen ist so viel Zeit vergangen, dass wir jetzt einfach mal die Sonne, das Licht und das unglaubliche Blau von Himmel und Meer zusammen genießen, ganz ohne Meckerei.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines
 
www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

Ses Salines

Da mein Hotel nicht so der Knaller war, die Bucht zwar schön, aber den ganzen Tag mit Musik apokalyptischen Ausmaßes beschallt wurde, habe ich Ibiza mit dem Bus oder der Bimmelbahn erkundet. Immer auf der Suche nach einem ruhigen Plätzchen. Die wirklich ruhigen Buchten sind allerdings nur mit dem Auto zu erreichen, nicht mit dem Bus. Um an den Strand von Ses Salines zu kommen, fährst du durch die Salzfelder, in deren Becken das Sal de Ibiza gewonnen wird. Schon beeindruckend, aber vom Bus aus konnte ich keine Bilder von den glitzernden Becken machen. Dafür aber ein paar schöne Bilder von dem unglaublich blauen Meer, über das sich ein ebenso unglaublich blauer Himmel spannt.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

Strandfeeling

Ich könnte jetzt alles Wissenswerte über Ses Salines googlen, aber das kannst du ja auch, wenn du dich für einen Urlaub auf Ibiza interessierst. Also erzähl ich dir lieber, dass du nur durch ein Café und einen Pattweg an den Strand kommen kannst. Es gibt bestimmt auch noch andere Wege zum Meer, aber dieser ist der direkte und während dich die sanfte Brise vom Meer umschmeichelt, ziehst du schon deine Schläppchen aus, um auf dem warmen Holzsteg dem weißen Sandstrand entgegen zu gehen. Die ganze Zeit über schaust du schon auf die Weite des Meeres, das diese Bucht umgibt. Kinderlachen und Wortfetzen in allerhand Sprachen wehen zu dir herüber, begleitet vom Rauschen der Wellen. Tief gräbst du deine Zehen in den warmen Sand, gehst noch ein paar Schritte weiter, bis die Wellen deine Füße umspülen. Schön, oder?

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

Party People

Und während du so vor dich hinträumst und genießt, fallen auf einmal Horden von schrill gekleideten Menschen ein. Mit Trommeln, Bongos, eigentlich allem, was irgendwie Krach macht und lauten Rufen. Party People! Diese Trüppchen sind überall auf der Insel unterwegs, um Leute dazu zu animieren, abends in die Clubs zu kommen, Party zu machen. Der Spuk dauert nur ein paar Minuten, dann sind die Party People auch schon wieder weg. So fix, dass ich nicht mal knipsen konnte, weil sie über den Strand wieder in Richtung Straße und der nächsten Bucht unterwegs waren, laut und schrill.

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

Schlendrian

Es dauert noch ein bisschen, bis der Bus zurück in Richtung Eivissa kommt. Schlendern wir doch einfach noch ein bisschen am Strand entlang, neben der Hütte hoch zu der Halle, in der mal wer weiß gelagert wurde und in der heute eine Ausstellung untergebracht ist. Obwohl schon Ende September ist, haben wir noch über dreißig Grad, lange halten wir es nicht in der Sonne aus. Komm, ruhen wir unsere Augen noch ein wenig mit einem langen Blick über das Meer aus, genießen wir den warmen Wind an unserem schattigen Plätzchen auf der Mauer und lassen die Seele baumeln. Fein, dieses Nichtstun, richtig fein!

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

www.fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Lifestyle-Blog | La Isla Blanca Ibiza, Ses Salines

Was für ein Glück, dass heute auch in Deutschland die Sonne scheint, laut Wetterfrosch sogar überall, ohne Ausnahme. Dann können wir zumindest das Strahlen und die Wärme genießen, auch ohne auf Ibiza sein zu müssen.

Hab ich dich ein bisschen in Urlaubslaune bringen können?
Und hast du Lust, noch den ein oder anderen Ausflug auf die Insel zu machen?


Proudly designed by Mlekoshi playground